Tag 9-10
Tag 9-10

Tag 9-10

Columbus nach Hernando –

Diese Etappe führte mich von Columbus (Bundesstaat Kentucky) weiter Richtung Süden nach Hernando (Bundesstaat Mississippi). Besondere Highlights unterwegs hatte ich nicht eingeplant und so nutzte ich einen Zwischenstopp, um einzukaufen, zu tanken und für einen langen Video-Call mit der Frau in der Heimat.

Dann noch eine längere Strecke gefahren, Memphis links, äh rechts liegen gelassen – da kommen wir später sicher noch zu zweit hin – und am späten Nachmittag meinen Campingplatz am Arkabutla Lake erreicht.

Liegestuhl rausgestellt und Eis gegessen. Ben & Jerry’s Caramel Chocolate Cheesecake. Gibt es in Deutschland nicht. Sehr lecker.

Und den Sonnenuntergang genossen.

Eckdaten
DatumSamstag, 30.03.2024
EtappeColumbus nach Hernando
Kilometer284
Highlightskeine
CampgroundHernando Point Campground
Fazit27 Grad Celsius … ja ist denn schon Sommer

Fahrtstrecke Columbus – Hernando

4 Kommentare

    1. Avatar-Foto
      Chris

      Die Auswahl an Eis von Ben & Jerry’s ist hier sehr groß. Da fällt es schwer, sich zu entscheiden. Wer die Wahl hat … Und mit ca. 4,15 EUR ist es auch noch viel günstiger als in Deutschland.

      1. Jindriska Krichbaum

        Hallo Chris!
        Wenn auch die Größe des Eises stimmt, dann passt doch alles !
        Ist das Eis dort nicht zu süß? Die Amis lieben Süßes.

        Wie man lesen kann, läuft alles prima. Und wenn noch die Frau des Hauses dazu kommt, dann wird alles perfekt werden.

        „Ja, ist denn schon Sommer“?
        Auch hier war es zumindest heute sehr angenehm.

        Gruß, Jindra

        1. Avatar-Foto
          Chris

          Hallo Jindra,

          die Becher von Ben & Jerry’s sind so groß wie in Deutschland und schmecken auch genau so. Es gibt hier halt nur eine viel größere Auswahl. Für uns passt es so wie es ist.

          LG Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert